„Behörden als Innovationstreiber? „Ja, aber“ oder „Aber ja!“

heiko willmann.1024x1024 bearbeitet

Der Kreis Pinneberg als Impulsgeber und Umsetzer für eine digitale Region

Digitalisierung bedeutet für den Kreis weit mehr als eGovernment und digitale Verwaltung, Viele technische Lösungen werden das Verwaltungshandeln und die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern immens verändern. Sicher. Aber Digitalisierung darf kein Selbstzweck sein, sondern soll dazu dienen und dazu beitragen, die Lebens- und Standortqualität in der Region zu verbessern.

Ob Mobilitätswende, Klimawandel, Gestaltung sozialer Lebensbedingungen oder digitale Transformation: Um die Zukunft meistern zu können, sind regionale innovative und kreative Lösungen gefragt. Denn das Leben der Bürgerinnen und Bürger spielt sich dort ab, wo sie wohnen. Die digitale Transformation umfasst alle Bereiche des täglichen Lebens: Arbeit und Wirtschaft, Bildung und Forschung, Verkehr und Mobilität, Energie oder das Freizeit- und Konsumverhalten der Bürgerinnen und Bürger. Deren Erwartungen an die Kommunikation mit ihrer Kommune und an die Bereitstellung von Dienstleistungsanwendungen von ihrer Kommune steigen nahezu täglich. Es wäre eine Überforderung, alle Bereiche sofort anzugehen.

Klar ist aber, dass die Digitalisierung ihre Potenziale erst durch eine Vernetzung der bislang getrennt agierenden Akteure und Branchen entfaltet.  Alle können voneinander lernen. Wechselseitige Inspiration und Offenheit für Konzepte und Ideen, wie man Nutzen der Digitalisierung für alle Beteiligten sinnvoll entwickeln kann. Es gilt, Prozesse zu professionalisieren und technologische Entwicklungen zu analysieren. Im besten Falle wenden wir die Erkenntnisse daraus an und nutzen sie.

Um das zu tun, müssen wir Netzwerke schaffen. Wir brauchen keine digitalen Enklaven. Es gilt Brücken zu bauen zwischen Staat, Kommune, Wirtschaft und Wissenschaft. Das Ziel ist eine Region, die ein Aushängeschild der modernen Gesellschaft im Zeitalter der Digitalisierung ist.

In der „Break out Session“ geht’s um konkret Beispiele die zeigen, dass es gehen kann!“

heiko willmann.664x664

Der Referent

Heiko Willmann,
Leiter Fachbereich Soziales, Jugend, Schule und Gesundheit
Kreis Pinneberg

Melden Sie sich direkt an.

Entscheiden Sie sich vorab für zwei gewünschte Break-out-sessions.

rn golddiga team bilder guntherwendt original

GUNTHER WENDT
GoldDiGA

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing